Lina Beckmann

Lina Beckmann

Geboren 1981 in Hagen. Schauspielstudium an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Nach ihrem Abschluss ist Lina Beckmann zunächst am Schauspielhaus Bochum, dann am Schauspielhaus Zürich engagiert, bevor sie 2007 Ensemblemitglied am Schauspiel Köln wird. 2005 erhält sie den Solopreis des Bundeswettbewerbs zur Förderung des Schauspielnachwuchses. 2011 wird sie für ihre schauspielerische Leistung in Karin Beiers Inszenierung »Das Werk / Im Bus / Ein Sturz« und für die Rolle der Warja in »Der Kirschgarten« in der Regie von Karin Henkel am Schauspiel Köln, mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis des Berliner Theatertreffens ausgezeichnet und in der Kritikerumfrage des Jahrbuchs von „Theater heute“ zur Schauspielerin des Jahres gewählt. Seit der Spielzeit 2013/14 gehört Lina Beckmann zum Ensemble. Sie spielt in »Der Idiot« die Titelrolle, in »Die Ratten«, in »John Gabriel Borkman« von Henrik Ibsen sowie in »Schuld und Sühne« (alles in der Regie von Karin Henkel), in Alan Ayckbourns Komödie »Ab jetzt«, in »Onkel Wanja« von Anton Tschechow und in »Schiff der Träume« (alles in der Regie von Karin Beier). Für ihre Darstellung der Ella in Ibsens »John Gabriel Borkman« erhält sie 2015 den 3sat-Theaterpreis und wird für den Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ nominiert. Für ihr Spiel in »Ab jetzt« wird sie im selben Jahr mit dem Rolf Mares Preis ausgezeichnet. 2016 erhält sie den Ulrich-Wildgruber-Preis.


Lina Beckmann spielt in:
Ab jetzt
Der Idiot
Die Ratten
John Gabriel Borkman
Onkel Wanja
Schiff der Träume
Schuld und Sühne

Archiv:
Die Rasenden
Die Troerinnen (Die Rasenden I)
Die Orestie (Die Rasenden II)
SPAM