DE / EN

Sabrina Zwach

Zwach studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis. 1998 begann sie die Tätigkeit als Projektkoordinatorin im Rahmen von »Weimar 99 – Kulturstadt Europas«, danach leitete sie dort ein Veranstaltungshaus und wurde Radiomoderatorin. Im Auftrag der Bundesregierung kuratierte sie das 5. Festival »Politik im Freien Theater« in Berlin und war ab 2005 Mitarbeiterin von »hamlet_X«, dem Kunstprojekt von Herbert Fritsch. 2007 war sie Dramaturgin beim »Zürcher Theaterspektakel«, dann angestellt bei der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Parallel ist sie tätig als freie Dramaturgin mit Herbert Fritsch an verschiedenen deutschsprachigen Theatern.

Im S. Fischer-Theaterverlag werden Übersetzungen bzw. Bearbeitungen von Sabrina Zwach veröffentlicht. Sie ist Preisträgerin des Münchner Kurzgeschichten-Wettbewerbs (2014), aufgenommen als Lyrikerin in der Frankfurter Bibliothek der Brentano-Gesellschaft, ausgezeichnet mit dem Deutschen Literatur-Theaterpreis (1989) und dem Weimar-Preis als Mitglied des Radio-Lotte-Teams (2003).

Am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg war Sabrina Zwach Dramaturgin bei Herbert Fritschs Inszenierung von Carl Sternheims »Die Kassette« und Molières »Die Schule der Frauen«, das sie zudem für eine eigene Bühnenfassung neu übersetzte. Auch Fritschs Inszenierung »Valentin« in der Spielzeit 2016-17 wird sie dramaturgisch betreuen.

Aktuelle Termine: