• Götz Schubert, Anja Laïs, Bastian Reiber, Michael Weber, Gala Othero Winter, Karoline Bär in »Die Kassette« © Thomas Aurin, 2015
  • Götz Schubert, Anja Laïs, Bastian Reiber, Michael Weber, Gala Othero Winter, Karoline Bär in Die KassetteGötz Schubert, Anja Laïs, Bastian Reiber, Michael Weber, Gala Othero Winter, Karoline Bär in »Die Kassette« © Thomas Aurin, 2015
  • Götz Schubert, Karoline Bär in  »Die Kassette« © Thomas Aurin, 2015
  •  Anja Laïs, Götz Schubert, Karoline Bär in »Die Kassette« © Thomas Aurin, 2015
  • »Die Kassette«: Gala Othero Winter, Götz Schubert, Karoline Bär, Jonas Hien (hinten: Anja Laïs) © Thomas Aurin, 2015
  • »Die Kassette«:  Anja Laïs, Götz Schubert © Thomas Aurin, 2015
  • Gala Othero Winter, Michael weber, Götz Schubert, Karoline Bär, Jonas Hien, Anja Laïs in »Die Kassette« © Thomas Aurin, 2015
  • Anja Laïs, Götz Schubert, Gala Othero Winter, Karoline Bär, Jonas Hien, Bastian Reiber, Michael Weber, Ingo Günther in »Die Kassette« © Thomas Aurin, 2015
  • Karoline Bär, Götz Schubert, Bastian Reiber, Gala Othero Winter  in »Die Kassette« © Thomas Aurin
  •  Götz Schubert, Bastian Reiber in »Die Kassette« © Thomas Aurin, 2015
  • »Die Kassette«: Michael Weber, Anja Laïs, Götz Schubert, Bastian Reiber, Karoline Bär © Thomas Aurin, 2015
Die Kassette
Regie und Bühne:Herbert FritschKostüme:Victoria BehrMusik:Ingo GüntherLicht:Annette ter MeulenDramaturgie und Fassung:Sabrina Zwach
Premiere am 03/10/2015
SchauSpielHaus
Pressestimmen:
Hamburger Abendblatt
„Ein großer, manchmal mit dem ohnehin ausladenden Expressionismus der Vorlage kämpfender Spaß. (…) Pianist Ingo Günther dirigiert vom Flügel aus den Bühnen-Nonsens virtuos. (…) Herbert Fritsch mixt Commedia dell’Arte mit einer Prise Marx Brothers.“
Die Welt
„Mit diesem Bühnenbild hat sich der Regisseur Herbert Fritsch erneut selbst übertroffen. Denn ein schöneres Bild für die postbürgerliche Rückkehr zur spätkapitalistischen Repräsentationskultur in kitschig-romantischer Verbrämung hat bisher niemand erfunden. Victoria Behr vervollkommnet das Szenario durch grandios groteske Ton-in-Ton-Kostüme. (…) Das ist Wahnsinn pur, das ist exzellenter, kluger Klamauk.“
Hamburger Morgenpost
„Schrill, laut und wirklich witzig.“

Kommentare
  • 18/02/2016
  • -
  • Rolf Döring
  • Weiter lesen
    Schließen