Parkplätze, Zugang und Fahrstuhl

 

Unweit des Haupteinganges befinden sich folgende behindertengerechte Parkplätze: zwei in der Ellmenreichstraße sowie ein weiterer in der Straße Borgesch. Im Parkhaus hinter dem Theatergebäude gibt es zwei weitere barrierefreie Parkplätze (nach der Einfahrt, rechte Seite), die kostenpflichtig sind. Der Zugang zum Kartenbüro ist barrierefrei.
Die Spielstätte SchauSpielHaus verfügt nicht über Fahrstühle. Wir empfehlen Personen mit eingeschränkter Mobilität, Karten für Plätze im Parkett zu erwerben bzw. sich zuvor im Kartenbüro zu informieren. Die Spielstätten MalerSaal und Große ProbeBühne verfügen hingegen über einen Fahrstuhl.

Ermäßigung

 

Menschen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 erhalten gegen Nachweis 50% Ermäßigung. Sofern das Merkmal „B“ im Schwerbehindertenausweis vermerkt ist, erhält eine Begleitperson ebenfalls eine um 50% ermäßigte Karte.
Weitere Informationen zum Kartenkauf.

Rollstuhlplätze

 

Im Parkett des SchauSpielHauses, im MalerSaal sowie im Jungen SchauSpielHaus (Große ProbeBühne) befinden sich Rollstuhlplätze.

Toiletten

 

SchauSpielHaus, MalerSaal und Junges SchauSpielHaus (Große ProbeBühne) verfügen über behindertengerechte Toiletten.

Seh- und Hörhilfen

 

Bei Vorstellungen im SchauSpielHaus können Theatergläser gegen Pfand an der Garderobe geliehen werden.

 

Außerdem steht im SchauSpielHaus eine Hörverstärkungsanlage zur Verfügung. Die Geräte werden durch die Platzanweiser*innen ausgegeben: Smartphone-Nutzer*innen können über die kostenlose App »Sennheiser MobileConnect« der Vorstellung hörverstärkt folgen. Es stehen dafür auch iPods und Kopfhörer zum Verleih bereit. Die Hörverstärkung ist auf fast allen Plätzen verfügbar. Ideal sind aber Plätze in der Fläche Parkett (nicht unter dem 1. Rang) oder im 1 und 2. Rang (Im 1. Rang gerne in den vorderen Reihen).

Bitte informieren Sie sich vor dem Kartenkauf beim Kartenservice per E-Mail an kartenservice@schauspielhaus.de oder 040.24 87 13.

Diejenigen Besucher, die nicht mit Kopfhörern hören können (CI-und Hörgeräteträger), werden gebeten einen Empfänger mitzubringen.



Hier können Sie Informationen zu unserer Hörverstärkung herunterladen. 

Audiodeskription

 

Die Audiodeskription wird über einen Kanal der Hörverstärkungsanlage des SchauSpielHauses übertragen. Zum Empfang benötigen Sie die kostenlose App »Sennheiser MobileConnect«. An den Garderoben sind zudem Endgeräte und Kopfhörer zum Verleih erhältlich. Bitte wenden Sie sich bei Fragen im Vorfeld an den Kartenservice unter 040.24 87 13. Am Abend selbst ist Ihnen das Vorderhauspersonal gerne behilflich.

Diejenigen Besucher*innen, die nicht mit Kopfhörern hören können (CI-und Hörgeräteträger) werden gebeten einen Empfänger mitzubringen. Kleine Sender für Induktion sind auch an den Garderoben verfügbar, Bluetooth hingegen nicht.

Hier können Sie weitere Informationen zur Hörverstärkungsanlage herunterladen.

 

Bei der Vorstellung von »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« am 23/12/2019 bieten wir eine Audiodeskription für blinde und seheingeschränkte Zuschauer*innen an.