Ihr Theaterbesuch in Zeiten von Corona

Um die Gesundheit aller Anwesenden zu schützen, sind für uns und für Sie als Zuschauer*innen ein paar Änderungen und Einschränkungen bei Ihrem Theaterbesuch zu beachten. Wir sind uns aber sicher: Wenn wir alle diesen Neuerungen mit positiver Grundeinstellung und gegenseitiger Rücksichtnahme begegnen, dann wird der Theaterbesuch auch weiterhin ein anregendes und freudiges Gemeinschaftserlebnis sein.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
Wir freuen uns auf Sie!

Einlass

Um Warteschlangen am Eingang zu vermeiden, erhalten Sie mit dem Kauf Ihrer Eintrittskarte eine Einlasszeit – diese ist auf dem Ticket vermerkt und nicht veränderbar. Wir bitten Sie daher, pünktlich zu erscheinen. Der Einlass im SchauSpielHaus erfolgt über den Haupteingang. Bitte beachten Sie die Beschilderung der Eingangstüren. Wenn Sie Karten für den MalerSaal gebucht haben, so finden Sie sich bitte zur Einlasskontrolle vor dem Eingang zum MalerSaal-Foyer ein.

Wege im Haus

Im Großen Haus erfolgt der Weg zu und von Ihrem Platz nach dem Einbahnstraßenprinzip. In der Regel betreten Sie den Zuschauerraum von der linken Seite und verlassen ihn über die rechte Seite. Bitte beachten Sie in jedem Fall auch die weiteren Hinweise im Haus. Bitte nehmen Sie Ihre gebuchten Plätze ein und setzen Sie sich nicht um. Wir bitten Sie außerdem, bis zum Beginn der Vorstellung auf Ihren Plätzen zu bleiben. Selbstverständlich können Sie dem Einbahnstraßensystem folgend vor der Vorstellung die Toiletten aufsuchen. Die Kolleg*innen vom Vorderhaus helfen Ihnen bei Fragen gern weiter.

Abstand

Durch die Reduzierung der Platzkapazität auf aktuell ca. 300 Plätze im Großen Haus sowie ca. 35 Plätze im MalerSaal und auf der Großen ProbeBühne des Jungen SchauSpielHauses sitzt das Publikum mit dem gebotenen Mindestabstand von 1,5 Metern. Bitte achten Sie auch während Ihres gesamten Aufenthalts im Deutschen SchauSpielHaus auf die Einhaltung des Mindestabstands.

Maskenpflicht

Mit Betreten des Hauses gilt eine Maskenpflicht. Zum gegenseitigen Schutz müssen sowohl der Mund als auch die Nase bedeckt sein. Ein Absetzen der Maske ist nur an Ihrem Sitzplatz gestattet.

Hand-Desinfektion

Bitte nutzen Sie die am Eingang aufgestellten Spender.

Abendkasse

Die Abendkasse befindet sich aktuell im Kartenbüro in der Kirchenallee, rechts neben dem Haupteingang, und öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Um das Aufkommen im Kartenbüro gering zu halten, können an der Abendkasse ausschließlich Karten für die jeweiligen Abendvorstellungen gekauft sowie reservierte Karten für jene Vorstellungen abgeholt werden.

Garderobe

Um unnötige Menschenansammlungen zu vermeiden, bleiben die Garderoben geschlossen. Wir bitten Sie, Ihre Garderobe mit an Ihren Platz zu nehmen.

Belüftungssysteme

Unser schönes, historisches Theater wurde in den letzten Jahren sukzessive saniert und modernisiert. So sind wir heute in der glücklichen Lage, über eine komplett neue Zu- und Abluftanlage, die dem modernsten Stand der Technik entspricht, zu verfügen. Dank dieser neuen Klimatechnik werden alle gesetzlichen Grenzwerte für die Qualität der Luft in den Zuschauerräumen deutlich übertroffen. Zum Beispiel liegt der gemessene CO2 Wert mit 300ppm weit unter der Obergrenze von 800ppm und auch der Außenluftanteil entspricht mit 163m³/h pro Person dem Dreifachen des Richtwerts (50m³/h/Person). Die Mehrfilteranlage leitet den Luftstrom über die Fußbodendurchlässe und Stufenauslässe ins Parkett und in die Ränge, die Absaugung erfolgt im Deckenbereich.

Pause

Die meisten Vorstellungen werden ohne Pause gespielt. Bei Vorstellungen mit einer Pause gilt auch in dieser nach Möglichkeit das Einbahnstraßensystem. Wir bitten Sie, insbesondere in dieser Situation auf die Einhaltung des Mindestabstands zu achten und sich in dem Bereich des Theaters aufzuhalten, in dem sich Ihr Platz befindet (Parkett, 1. Rang, 2. Rang).

Gastronomie

Vor der Vorstellung und in den Pausen erwartet Sie in allen drei Bereichen des SchauSpielHauses ein eingeschränktes gastronomisches Angebot: im Parkett an den Garderobentresen, im 1. Rang im MarmorSaal und im 2. Rang im RangFoyer. Wir bitten Sie, die Gastronomie jeweils in dem Bereich zu nutzen, in dem sich auch Ihr Platz befindet. Es wäre gut, wenn Sie nach Möglichkeit passend bezahlen könnten. Im Rahmen der Maskenpflicht ist der Verzehr von Speisen und Getränken nur an Ihrem Platz sowie auf einem der Sitzplätze im MarmorSaal möglich.
Im MalerSaal können wir Ihnen aktuell leider keine gastronomische Versorgung anbieten.
Das Restaurant „Theaterkeller“ ist geöffnet. Aufgrund der auch hier reduzierten Platzkapazität empfehlen wir Ihnen eine vorherige Reservierung unter 040.24 87 12 73.

Programmheft

Programmhefte sind wie gewohnt bei den Kolleg*innen des Vorderhauses erhältlich.

Nacheinlass

Wir bitten im Interesse des Publikums und der Darsteller*innen um Verständnis, dass der Nacheinlass inszenierungsbezogen geregelt wird und grundsätzlich erst bei geeigneten Szenenwechseln möglich ist. In besonderen Fällen kann der Späteinlass ganz ausgeschlossen werden.

Gesundheitszustand

Bei Erkältungssymptomen kann leider kein Einlass gewährt werden. Sollten Sie sich krank fühlen, bleiben Sie bitte zuhause. Sie können Ihre Karte/n bis zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn telefonisch unter 040.24 87 13 zurückgeben.

Änderungen

Bitte bedenken Sie, dass es auch kurzfristig zu Änderungen der Sonderregelungen kommen kann. Informieren Sie sich ggf. vorab hier auf unserer Website und abonnieren Sie unseren Newsletter (Anmeldung auf www.schauspielhaus.de/newsletter), mit dem wir Sie immer auf dem Laufenden halten.

 

Stand: 10/9/2020