DE / EN
Bjarne Mädel

Bjarne Mädel

Geboren 1968 in Hamburg. Schauspielausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« in Potsdam Babelsberg. Danach stand er u. a. in Rostock und Wien auf der Bühne. Von 2000 bis 2005 war er Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus, wo seine Zusammenarbeit mit Ingrid Lausund bei dem Stück »Bandscheibenvorfall - Ein Abend für Leute mit Haltungsschäden« begann. Größere Bekanntheit erlangte Mädel durch die Figur des Berthold „Ernie“ Heisterkamp, die er in der TV-Erfolgssatire »Stromberg« verkörperte. Daneben wirkte er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit. Der von Kritik und Zuschauern gleichermaßen geschätzten Reihe »Mord mit Aussicht« drückte er als Dorfpolizist sieben Jahre lang seinen komödiantischen Stempel auf. Seit 2011 beseitigt er in der NDR-Serie »Der Tatortreiniger« die Spuren und Rückstände menschlicher Leichen. Für seine Darstellung des Heiko „Schotty“ Schotte erhielt er diverse Auszeichnungen, u. a. bereits zweimal den Grimme-Preis.

Am Deutschen SchauSpielHaus ist er in Ingrid Lausunds »Trilliarden - Die Angst vor dem Verlorengehn« zu sehen.


Bjarne Mädel spielt in:
Benefiz - Jeder rettet einen Afrikaner
Trilliarden. Die Angst vor dem Verlorengehn