Cora Sachs

Zurück zur Übersicht

Cora  Sachs

Geboren 1986. Cora Sachs lebt als freie Regisseurin, Kostüm- und Figurenbildnerin in Hamburg. Während ihres Kostümbildstudiums an der HAW Hamburg ging sie als Gaststudentin an die Hoch-schule für Bildende Künste nach Budapest. Es folgten Fortbildungen am Figurentheater-Kolleg Bochum und ein Studium der Schauspieltheaterregie an der Theaterakademie Hamburg.
Seitdem realisiert und produziert sie ihre preisgekrönten Arbeiten für große und kleine Menschen in der freien Szene, für Festivals und an Staatstheatern.
In einem engen Dialog und Austausch mit befreundeten Künstler*innen entwickelt sie eine formale und inhaltliche Verdichtung als eigenes Zeichensystem: Ein Spiel auf der Grenze zwischen Realität, Fiktion und Absurdität mit dem Menschen im Mittelpunkt – seine Verhaltensweisen, seine Wünsche, seine Wahrnehmungen, seine Träume und Abgründe – in der Aufhebung der festen Grenzen zwischen Schauspiel, Tanz, Musik und Figurentheater.
In der Spielzeit 2019-20 wird Cora Sachs »Masken und Capes« von Finn-Ole Heinrich und Dita Zip-fel am Jungen SchauSpielHaus inszenieren. Das Stück feiert am 15/3/2020 Premiere.

Aktuelle Stücke