Matti Krause

Zurück zur Übersicht

Matti Krause

Geboren 1986 in Rostock, aufgewachsen in Berlin. Er studierte von 2006 bis 2010 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Während seines Engagements von 2010 bis 2013 am Maxim Gorki Theater arbeitete er u. a. mit Armin Petras, Jan Bosse, Jorinde Dröse und Antu Rumero Nunes. Von 2013 bis 2017 war er am Schauspiel Stuttgart engagiert und arbeitete dort zum Beispiel mit Frank Castorf, Schorsch Kamerun, Jossi Wieler, Stephan Kimmig und Christopher Rüping, mit dessen Inszenierung »Das Fest« er 2015 zum Berliner Theatertreffen eingeladen war. Neben diversen Hörspielproduktionen ist Matti Krause seit 2015 Radiotatort-Kommissar beim SWR.

Seit der Saison 2017-18 gehört Matti Krause zum Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses. Hier ist er u.a. in »Am Königsweg« (Regie: Falk Richter), »König Lear« (Regie: Karin Beier) und »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« (Regie: Karin Beier) zu sehen.

Aktuelle Stücke

Am Königsweg

von Elfriede Jelinek
Regie: Falk Richter
Eingeladen zum Berliner Theatertreffen und den Mülheimer Theatertagen 2018
Theater heute Kritikerumfrage: „Inszenierung des Jahres“, "Stück des Jahres", „Schauspieler des Jahres“, "Kostüme des Jahres"

So/06/10 19.00 - 22.25 SchauSpielHaus zum 25. Mal

Die Stadt der Blinden

Fassung von Kay Voges, Bastian Lomsché und Matthias Seier
nach dem Roman von José Saramago
Deutsch von Ray-Güde Mertin
Regie: Kay Voges
Empfohlen ab 16 Jahren.

Mo/09/09 19.30 - 21.45 SchauSpielHaus Repertoire
Sa/23/11 19.30 - 21.45 SchauSpielHaus
So/08/12 18.00 - 20.15 SchauSpielHaus Repertoire

Zur Zeit keine Termine