DE / EN

Olivia Grigolli

Geboren in Tirol, während der Schulzeit erhielt sie eine private Schauspielausbildung, bereits im Alter von 18 Jahren spielte sie am Landestheater Innsbruck. Nach dem Studium war sie von 1983 bis 1986 fest am Münchener Residenztheater engagiert, danach arbeitete sie frei u.a. in Wien, Basel, am Staatstheater Stuttgart, am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Von 1992 bis 1998 war sie fest an der Berliner Volksbühne engagiert und von 2000 bis 2005 gehört sie zum Ensemble des Schauspielhaus Zürich. Sie arbeitete unter anderem mit den Regisseuren Franz Xaver Kroetz, Andreas Kriegenburg, Frank Castorf, Stefan Bachmann, Stefan Pucher, Christoph Marthaler und Jan Bosse zusammen.

In der Spielzeit 2013/14 spielte Olivia Grigolli am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg in »Heimweh & Verbrechen« von Christoph Marthaler und ist jetzt in seiner Inszenierung von »Glaube Liebe Hoffnung« zu sehen.