Paul Behren

Zurück zur Übersicht

Paul Behren

Geboren 1991 in Tübingen. Schauspielausbildung an der Folkwang Universität der Künste. Bereits während seines Studiums spielte er in mehreren Inszenierungen am Schauspielhaus Bochum und am Theater Heidelberg. In der Spielzeit 2015-16 war er Ensemblemitglied des Münchner Volkstheaters.

Ab der Spielzeit 2016-17 gehört er zum Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses. In Karin Beiers Inszenierung »Hysteria – Gespenster der Freiheit« gab er sein Debüt in Hamburg. Derzeit ist Paul Behren u. a. zu sehen in »Der haarige Affe« in der Regie von Frank Castorf. 2018 erhält er den Boy-Gobert-Preis der Körber-Stiftung.

Aktuelle Stücke

Das Totenfest

Theatrale Installation unter Verwendung von Auszügen aus dem Roman »Das Totenfest« von Jean Genet
in der deutschen Übersetzung von Marion Luckow
Regie: Max Pross
UnterGrund
Empfohlen ab 16 Jahre
Gefördert durch die Freunde des Deutschen SchauSpielHauses in Hamburg e.V.

So/09/02 20.00 - 21.10 Rangfoyer
Mo/10/02 20.00 - 21.10 Rangfoyer

Zur Zeit keine Termine

Archiv