Sachiko Hara

Zurück zur Übersicht

Sachiko Hara

Geboren in Kanagawa, Japan. Sie studierte Deutsch an der Sophia-Universität Tokio und war ab 1984 als Schauspielerin tätig, u. a. als Mitglied der Avantgarde-Theatergruppe Romantica. 1999 lernte sie Christoph Schlingensief kennen, der sie für seine »Deutschlandsuche« engagierte und mit dem sie fortan regelmäßig arbeitete. Von 2004 bis 2009 war sie Ensemblemitglied am Burgtheater Wien. Hier folgten weitere Arbeiten mit Christoph Schlingensief, Nicolas Stemann, René Pollesch, Sebastian Hartmann und Lars-Ole Walburg. 2009 ging sie ans Schauspiel Hannover, 2012 wechselte sie ans Schauspiel Köln. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin ist sie als Übersetzerin tätig (»Little Boy, Big Taifoon«, »Rocco Darsow«). Mit ihrem Projekt »Hiroshima-Salon«, in dem sie über ihre Heimat Japan erzählt, gastiert sie regelmäßig in wechselnden Städten.

Aktuelle Stücke

Caesar

von William Shakespeare
Nach der Übersetzung von August Wilhelm Schlegel
Bearbeitet von Elisabeth Plessen
Regie: Stefan Pucher
Koproduktion mit dem Lausitz Festival 2022
in Zusammenarbeit mit dem Théâtre National du Luxembourg
und dem Standort Telux-Gelände, Weißwasser

Sa/03/09 19.30 MalerSaal Premiere, Hamburger Premiere
So/04/09 19.30 MalerSaal
Di/06/09 19.30 MalerSaal
Mi/21/09 19.30 MalerSaal
Do/22/09 19.30 MalerSaal

Alle Termine anzeigen

Richard the Kid & the King

nach William Shakespeare
Fassung von Karin Henkel, Sybille Meier und Andrea Schwieter
Mit Texten aus »Eddy the King« aus »Schlachten!« von Tom Lanoye und Luk Perceval
Deutsch von Rainer Kersten
Regie: Karin Henkel
Koproduktion mit den Salzburger Festspielen 2021

Fr/30/09 19.00 - 22.50 SchauSpielHaus

Zur Zeit keine Termine

Archiv