DE / EN

Rahmenprogramm

 

 

Inszenierungs-
gespräche

 

Tägliche öffentliche Diskussion über die gezeigten Produktionen im Festival-Café. Eintritt frei!

In Kooperation mit der Theaterakademie Hamburg

 

26/05 um 17 Uhr

Inszenierungsgespräch I zu »funny girl«, »arbeiten gehen« und »nimmer«

 

27/05 um 17 Uhr

Inszenierungsgespräch II zu »Ich rufe meine Brüder« und »Konferenz der wesentlichen Dinge«

 

28/05 um 11 Uhr

Inszenierungsgespräch III zu »Leonce und Lena«, »Tigermilch« und »Die Hörer«

 

29/05 um 13 Uhr

Inszenierungsgespräch IV zu »Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt«, »Nachtgeknister« und »Vom Schatten und vom Licht«

 

 

Publikumsgespräche


Nach jeder Vorstellung besteht für das Publikum die Möglichkeit, sich mit dem jeweiligen Ensemble auszutauschen.

 

 

Gespräche und Workshops

 

Freies Arbeiten im Kinder- und Jugendtheater


Die Hälfte des Kinder- und Jugendtheaters wird frei produziert. Was ist zu tun, um für die Akteure ein auskömmliches Einkommen zu gewährleisten? Wie sollten Ausbildungen auf das freie Arbeiten vorbereiten? Und was davon gehört bundesweit auf die kulturpolitische Tagesordnung? Der Bundesverband Freie Darstellende Künste lädt ein zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch.


27/05, 11 – 13 Uhr

Festival-Café – Eintritt frei!

 

 

Sprachschätze – Mehrsprachigkeit im Kinder- und Jugendtheater

 

Der LaFT Niedersachsen und der Dachverband freie darstellende Künste Hamburg laden alle Theatermacher zu einem Austauschmit Experten ein, die über die künstlerischen Herausforderungen in der interkulturellen und mehrsprachigen Arbeit für und mit Kindern und Jugendlichen berichten.


27/05, 14 – 16.30 Uhr

Festival-Café – Eintritt frei!

 

 

World Café – Ausbildung und Perspektiven für das Kinder- und Jugendtheater

Zum 50-jährigen Jubiläum der ASSITEJ

Theater für junges Publikum sollte in Theorie und Ausbildung ebenso selbstverständlich sein wie in der Praxis. Welchen Stand hat es tatsächlich in den Theaterakademien und Schauspielschulen? Und welche Förderungsmöglichkeiten gibt es? Diskutieren Sie mit Prof. Dr. Wolfgang Schneider (Vorstand ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e. V.), Klaus Schumacher (Künstlerischer Leiter Junges SchauSpielHaus), Clara Weyde (Regisseurin), Prof. Sabina Dhein (Präsidentin Theaterakademie Hamburg), Barbara Kantel (freie Dramaturgin) und weiteren Gästen.


28/05, 14 – 17 Uhr

Thalia in der Gaußstraße, Foyer – Eintritt frei!

 

 

Kinder- und Jugendjury


Am Ende des Festivals verleihen eine Kinder- und eine Jugendjury ihre Preise an die besten Produktionen des Festivals.


Preisverleihung am 29/05 um 17 Uhr im Jungen SchauSpielHaus – Eintritt frei!

 

 

Theaterpädagogik

 

ErfahrungsRaum Theater


Das Projekt »ErfahrungsRaum Theater« im Rahmen des Hart am Wind-Festivals ermöglicht Schulklassen einen spielerischen Einstieg ins Theatersehen und Theatermachen. Unter Anleitung von Theaterpädagogen und Künstlern verschiedener Sparten experimentieren die Schüler zu Themen und Formen einer Inszenierung und entwickeln eigene künstlerische Ideen, die während des Festivals präsentiert werden.


Präsentation am 29/05, 15 – ca. 16.30 Uhr

LICHTHOF Theater – Eintritt frei!

 

 

Workshop für Lehrer


Regisseur Klaus Schumacher gibt eine Einführung in das methodische Arbeiten mit Schauspielern – seien es Laien oder Profis.


27/05, 16 – 19 Uhr

Kleine Probebühne im Deutschen SchauSpielHaus, Kirchenallee 39 (Treffpunkt Bühnenpforte in der Elmenreichstraße)

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen.

Der Workshop ist kostenlos.

 

Anmeldungen bitte bis zum 13/05 an nicole.dietz@schauspielhaus.