»Im Gehirn des Kindes«

Sieben Videos zur Ausstellung DE CHIRICO. MAGISCHE WIRKLICHKEIT.

Eine Kooperation von Deutsches SchauSpielHaus Hamburg, Ensemble Resonanz, Hamburger Kunsthalle und Thalia Theater 

 

Anlässlich der Ausstellung »DE CHIRICO. Magische Wirklichkeit« der Hamburger Kunsthalle hat sich das Museum mit dem Deutschen SchauSpielHaus Hamburg, dem Thalia Theater und dem Ensemble Resonanz erstmalig in einer künstlerischen Kooperation verbunden. Ganz im Sinne der »arte metafisica« (metaphysische Kunst), die Giorgio de Chirico (1888–1978) als eine grenzübergreifende Art des Denkens, des Erlebens und des künstlerischen Ausdrucks in Malerei, Musik und Poesie entwickelte, beziehen sich Künstler*innen der Theater und des Streicherensembles auf das Werk de Chiricos in einer Reihe von Videos. Aufgrund der Corona-bedingten Schließung der Hamburger Kulturinstitutionen ist auch die Kunsthallen-Ausstellung mit einer Laufzeit bis zum 24/5/2021 derzeit nur digital über zahlreiche Online-Angebote zu entdecken. Die menschenleeren Räume einer Ausstellung mit Werken voller Rätsel und Geheimnissen, nutzen die Schauspieler*innen und Musiker*innen als Bühne einer magischen Wirklichkeit.
Das Kooperationsprojekt trägt den Namen Im Gehirn des Kindes – bezogen auf eines der Hauptwerke der Ausstellung: Das Gehirn des Kindes.

Das SchauSpielHaus trägt insgesamt vier Videos zu diesem Projekt bei, eines sehen Sie bereits auf unserer Website. Auch die anderen Institutionen werden ihre Beiträge sukzessive auf ihren Websites veröffentlichen. Auf der Seite der Hamburger Kunsthalle werden alle Videos ab ca. Mitte April 2021 gebündelt präsentiert.

 

Beteiligte Künstler*innen:
»Wir Metaphysiker«: Maximilian Scheidt mit Rolf Bach / Josefine Israel / Samuel Weiss

»Das größte Schwergewicht«: Ute Hannig mit Maya Franzius / Georg Gaisler / Leni Jarrs / Oleksandra Kolomiets / Helene Wörn

»Über Ich«: Ute Hannig / Ruth Maria Kröger

»Das Rätsel der Ankunft«: Eva Bühnen / Ruth Maria Kröger / Sasha Rau

Alle Beiträge von Max Pross und Benjamin Hassmann