Monte Mortale

NEW HAMBURG
von Florian Fischer

Premiere 15/10/2021

Immanuelkirche Veddel

Termine

15/
10/Fr Immanuelkirche Veddel / Premiere
17/
10/So Immanuelkirche Veddel
21/
10/Do Immanuelkirche Veddel
22/
10/Fr Immanuelkirche Veddel
27/
10/Mi Immanuelkirche Veddel
28/
10/Do Immanuelkirche Veddel

Alle Termine anzeigen

Alle Termine anzeigen

Der heute als »Energieberg Georgswerder« firmierende Hügel am Rande der Veddel wurde einst als »Monte Mortale«, als „gefährlichster Berg der Welt“ bezeichnet. Er ist kein Berg im natürlichen Sinne. Unter seiner Oberfläche liegen Kriegsschutt und der Hausmüll der Nachkriegsjahre, ehe zehntausende Tonnen Industrie- und Sondermüll (meist legal und ohne Kontrolle) eingelagert wurden. 1983 folgte der Schock: Unter den Stoffen befand sich hochgiftiges Dioxin und sickerte ins Grundwasser. Die Folgen für Hamburg und insbesondere die Veddel waren und sind bis heute dramatisch. Das Gift bleibt dauerhaft, der Umgang damit ist eine Ewigkeitsaufgabe. Es schreibt sich ein in die Körper und Böden, die Luft und verbindet Hamburg mit einer immer größer werdenden Anzahl an Orten weltweit, die unter den Abfällen kapitalistischer Produktionsweisen leiden.
Florian Fischer ist multidisziplinärer Theaterregisseur, Ausstellungskurator und Bühnenautor. 2019 wurde er mit dem »Kurt-Hübner-Preis«, eine der wichtigsten Auszeichnungen für Nachwuchsregie, ausgezeichnet. Seine Uraufführung »Tragödienbastard« von Eweline Benbenek war 2021 nach Mülheim eingeladen und wurde mit dem Mülheimer Theaterpreis ausgezeichnet.

Sehen Sie hier das Vorstellungsvideo mit dem Regisseur.

Motiv: Rocket & Wink

Es spielen: Rosemary Hardy, Bettina Stucky und Schüler*innen der Schule auf der Veddel

Regie: Florian Fischer Bühne: Katharina Pia Schütz Dramaturgie: Bastian Lomsché
Empfehlungen