To play or not to play?

To play! Die Türen zum Zuschauersaal bleiben zwar auch weiterhin verschlossen und wir müssen immer noch auf Ihr unmittelbares Echo verzichten.

Aber wir spielen weiter. Und zwar live!

Seit November bringen wir Schätze aus unserem Programm als Geister-Vorstellungen vor leerem Saal auf die Bühne des SchauSpielHauses und übertragen sie live per Stream zu Ihnen nach Hause.

Wir freuen uns, dass wir mit den LiveStreams so nah wie aktuell möglich an einen „richtigen“ Theaterabend herankommen können. Das „real Präsente“, das Theater eigentlich ausmacht, ist trotz der räumlichen Distanz zwischen Bühnengeschehen und Publikum ganz anders spürbar als bei einer Aufzeichnung. Was wir erleben, ist ein reales Geschehen, das sich in diesem Moment ereignet – für das Ensemble auf und die Kolleg*innen hinter der Bühne, für Sie allein oder zu mehreren vorm Bildschirm, für uns alle gemeinsam.

Seien Sie dabei – wir freuen uns auf Sie!

 

LiveStream am 6/12/2020 um 16.00 Uhr

Ivanov

von Anton Čechov
aus dem Russischen von Peter Urban
Fassung von Karin Beier und Rita Thiele
Regie: Karin Beier 

Hier finden Sie alle Informationen zum Stream und zum Kartenkauf.

 

LiveStream am 20/12/2020 um 19.30 Uhr

Die Nibelungen – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie

von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht
Regie: Barbara Bürk und Clemens Sienknecht

Informationen zum Verkauf folgen!

 

Sie haben noch Fragen? Eine Anleitung sowie häufig gestellte Fragen und die passenden Antworten zum Thema LiveStream finden Sie hier

 

Änderungen vorbehalten. Das Programm wird laufend erweitert.

 

Haus der Geister

Hier geht es zu unseren Geisterepisoden aus dem Deutschen SchauSpielHaus