SchauSpielHausStream

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, liebe Freundinnen und Freunde des Schauspielhauses,

wir vermissen Sie und hoffen, dass wir bald wieder für Sie spielen können. Bis dahin möchten wir einige Aufführungen im Rahmen unseres neuen elektronischen Programmes SchauspielHausBesuch präsentieren.
Aufzeichnungen können eine gemeinsam mit Ihnen und von Ihnen inspirierte Vorstellung nicht ersetzen, aber erinnern an das, was uns in Zukunft wieder erfreuen wird.
Die Vorstellungen wurden bei uns kurz vor den Premieren mitgeschnitten, genau genommen besuchen Sie also Proben, die wir technisch sehr unaufwendig – eigentlich nur für den internen Gebrauch – dokumentiert haben. Auch hier danken wir allen Beteiligten, den Schauspieler*innen und Regieteams, für ihre Zustimmung, diese Dokumente nun als SchauSpielHausBesuch veröffentlichen zu dürfen.

Wie gesagt: Mit Ihnen gemeinsam Theater zu erleben, ist nicht ersetzbar, aber wir freuen uns, wenn Sie sich für die Aufnahmen interessieren und sagen auch dafür: DANKESCHÖN!

Programmübersicht

 

Sa, 11/7 ab 18.00 Uhr im nachtkrtitikstream

Goethes Faust. Wurzel aus 1 + 2

von Christoph Marthaler
Regie: Christoph Marthaler

Premiere war am 4/11/1993 im SchauSpielHaus
Eingeladen zum Theatertreffen 1994

Es spielen: Josef Bierbichler, Jacques Ullrich, Martin Pawlowsky, Annelore Sarbach, Siggi Schwientek, Özlem Soydan, Catrin Striebeck, Edmund Telgenkämper, Ulrich Tukur, Albi Klieber, Ueli Jäggi, Inka Friedrich, Matthias Bernhold, Jean-Pierre Cornu, Graham F. Valentine

Regie: Christoph Marthaler, Bühne: Anna Viebrock, Kostüme: Anna Viebrock, Licht: Dierk Breimeier, Dramaturgie: Stefanie Carp

Es handelt sich um die Aufzeichnung der Generalprobe. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Ton- und Bildqualität nicht in jedem Fall unseren eigentlichen Ansprüchen genügt.

FAQ

Sollten Sie Probleme bei der Wiedergabe haben, löschen Sie bitte zu allerest Ihren Cache.

Der Player funktioniert am besten mit Mozilla Firefox. Safari scheint am Fehleranfälligsten zu sein.

Versuchen Sie bei fehlerhafter Darstellung vom Hoch- ins Querformat zu wechseln und dann PLAY zu drücken. Manchmal versteckt sich der PLAY-Button auch auf der Schrift.

 

Änderungen vorbehalten. Das Programm wird laufend erweitert.