Das gute Leben (Arbeitstitel)

von Miriam Edlich-Muth und Ensemble
Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes
/ Repertoire

Premiere 02/11/2019

MalerSaal

Termine

Eine Familie, in vier Epochen zwischen 1370 und 2080 zuhause, ringt mit den immer gleichen Problemen: Sollen wir die Welt retten oder uns fortpflanzen? Ist Religion ein Rettungsanker und wenn ja, welche? Alte Ufer verbarrikadieren oder zu neuen aufbrechen? Selbstoptimierung oder hedonistisch in den Untergang tanzen? Und wenn ja, zu welchem Song? Seit Entdeckung des Gesangs verpacken Musikusse im Orient und Okzident ihre Weisheit in eingängigem Volksliedgut. Daraus zu lernen scheint des Volkes Stärke nicht; mitsingen und –schunkeln hingegen sehr, selbst wenn der Meeresspiegel steigt und das Wasser schon so manchem bis zum Halse steht. Und dann kommt der Donnerstag. Donnerstags ist alles anders. Donnerstags wird der Bunker gebaut – und der ganze Müll entsorgt. Eine internationale Annäherung an die Redundanz menschlichen Daseins und die Weisheit des Liedgutes von suite42 in Kooperation mit Zoukak Theatre Company (Beirut) und dem Deutschen SchauSpielHaus.



Regie: Lydia Ziemke Bühne und Kostüme: Claire Schirck Musik: Öz Kaveller, u.a. Dramaturgie: Bastian Lomsché
Empfehlungen