FAQ-Room 28: Bald Schwein, bald Schmetterling

Über Kunst, Macht und Moral
Benjamin Korn im Gespräch mit Michael Weber

Termine

Benjamin Korn, geboren 1946 in Lublin, lebt in Paris und Rom. Seine Arbeiten als Theaterregisseur in Hamburg, Frankfurt, München und Bochum wurden mehrfach zum Theatertreffen eingeladen. Seine großen Essays in der ZEIT und in LETTRE zu Themen wie der Fassbinder-Affäre, der 68er Bewegung, den Jugendunruhen in den Pariser Vorstädten, zu Rassismus und Antisemitismus kreisen immer auch um die Frage nach einer moralischen Haltung in der Kunst, besonders in der Literatur und auf dem Theater, um die Wechselwirkung von Talent und Charakter.
Michael Weber und Benjamin Korn werden aus diesen Texten lesen und sich unterhalten.

Benjamin Korn Foto: © Dominique Valentin
Michael Weber Foto: © Christoph Finger

Empfehlungen