Jörg Fauser-Abend

Lina Beckmann, Charly Hübner und Rocko Schamoni lesen Kultautor Jörg Fauser.
Digger Barnes spielt die Musik
Harbour Front Literaturfestival

Seine Romane, Gedichte, Reportagen und Erzählungen sind Ausnahmeerscheinung in der deutschen Literatur. Jörg Fauser (1944-1987) war als Aushilfsangestellter, Flughafenarbeiter und Nachtwächter tätig. Ab 1974 widmete er sich hauptberuflich dem Schreiben. Sein Leben war geprägt von Alkohol, Heroin und Zigaretten; er selbst Außenseiter der Außenseiter. 1987 kletterte er in der Nacht nach seinem 43. Geburtstag betrunken über die Leitplanke einer Autobahn und wurde von einem Lastwagen überfahren – „Ein Abgang mit Stil“ (Die Zeit).
Lina Beckmann, Charly Hübner und Rocko Schamoni lesen gemeinsam aus »Das Schlangenmaul«: Nora Schäfer-Scheunemann sucht ihre 18-jährige Tochter. „Journalist, Detektiv und Ritter“ Heinz Harder übernimmt den Auftrag, die Verschwundene zu finden. Die Spur führt ihn ins West-Berlin der 80er Jahre, zu windigen Geschäftsmännern und in illegale Clubs, er entdeckt dubiose Machenschaften und eine Schlangen-Sekte.
Für die Musik des Abends ist der Hamburger Songwriter Digger Barnes zuständig. Begleitet wird er von Multiinstrumentalist Johnny Latebloom.

Eine Veranstaltung des Harbour Front Literaturfestivals.

Fotos: Jeanne Degraa, Gabriele Fauser, Adrian Höllger, Dorle Bahlburg

Empfehlungen