Marlon Brando – Der versilberte Rebell

von Jörg Fauser
Mit: Lina Beckmann, Charly Hübner, Rocko Schamoni
In Kooperation mit dem Harbour Front Literaturfestival

Im vergangenen Festival haben Lina Beckmann, Charly Hübner und Rocko Schamoni Jörg Fauser geehrt und dessen Roman »Das Schlangenmaul« mit ihrer Lesung zu neuem Leben erweckt. Und weil der Abend so unbändig gut war und weil der Kultautor Fauser noch viel mehr zu bieten hat, kommen die Drei auch in diesem Jahr zusammen, um einen Text des Journalisten und Ausnahme-Autoren zu lesen. Diesmal haben sie sich die literarische Ausnahme-Biografie »Marlon Brando - Der versilberte Rebell« vorgenommen:

1977 - Fauser brauchte Geld, nahm einen Auftrag für die Übersetzung einer Biografie über James Dean an und verwandelte die eher langweilige englische Vorlage in eine literarische und überraschende deutsche Version. Der Verlag bat ihndaraufhin, selbst eine Biografie zu schreiben: Marlon Brando sollte es sein. Fauser zögerte, recherchierte und schuf schließlich eine vollkommen neue, unvergleichliche Art von Biografie. Er selbst beschrieb sie so: „Es ist ein Buch für Kinogänger, die keine Idole mehr brauchen, sondern einen Hauch von Leidenschaft, von Tapferkeit und Größe. Und manchmal auch den Glanz von Silber. Sicher: ’n bißchen Tabak und 'ne Tasse Kaffee, was braucht der Mann mehr?’ sagt Johnny Guitar; wohlan. Aber vielleicht auch hin und wieder, wenn die Nächte länger werden, einen Schnaps mit dem Kaffee, und etwas Silber in die Nächte. …Ich habe in Brando immer einen Rebellen gesehen - eine sicher naive Betrachtungsweise; was ist schon ein Rebell? In einer Welt, in der es von Revolutionären nur so wimmelt, ist der Rebell der Mann von gestern, der Konservative. Mag sein. Bei soviel Menschen von heute wirkt auch die Erde wie von gestern, und – wie Brando – halte ich es im Zweifelsfall mit der Erde.“

Die Mischung aus einzigartigem Autor, einzigartigem Buch und einzigartigen Interpreten verspricht einen einzigartigen Abend.

Unglücklicherweise hat sich Lina Beckmann während einer Probe einen Achillessehnenriss zugezogen und kann bis auf weiteres nicht spielen.
Die Veranstaltung findet trotzdem statt.
Wir bemühen uns um eine Vertreterin.
Und wir wünschen Lina Beckmann von Herzen eine schnelle und gute Genesung!

Empfehlungen