Richard III.

von Wiiliam Shakespeare
Koproduktion mit den Salzburger Festspielen 2020

Premiere 10/10/2020

SchauSpielHaus

Shakespeares Klassiker über das Theater der Macht und eine Gesellschaft, in der eine latente Tiefenschicht an Grausamkeit hervorbricht. Welche Impulse, Triebe, Ängste, welche wahnhaften Wahrnehmungen, Realitätsverluste, welches Versagen steuern die politischen Protagonisten? Ist der Despot Richard III. ein pathologischer Sonderfall, ein gekränkter Outlaw oder womöglich die konsequenteste Ausprägung eines Systems?



Regie: Karin Henkel Bühne: Katrin Brack Kostüme: Klaus Bruns Musik: Arvild J. Baud Licht: Rainer Casper Dramaturgie: Sybille Meier, Andrea Schwieter
Empfehlungen