Impulsvortrag und Gespräch zur Inszenierung
In Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie Hamburg

In Kafkas Roman bemüht sich der Landvermesser K. um Kontakt mit dem „Schloss“, das ihn eingestellt haben soll. Er reist von weit her mitten im Winter an, kommt aber nur bis zum „Dorf“, in dem dann die gesamte Handlung spielt. Er versucht, sich ein Bild vom „Schloss“ zu machen, doch jede Begegnung mit einem Ortsansässigen stellt die vorherige Darstellung in Frage. Was also ist „das Schloss“ eigentlich?

Wir möchten mit dem Kafka-Experten Prof. Michael Niehaus (Literaturwissenschaftler, Hagen) und der Dramaturgin Sybille Meier den existenziellen Fragen, vor allem der nach einem Ziel und einer Zukunft, nachgehen.

Recommendations