Josefine Israel

Zurück zur Übersicht

Josefine Israel

Geboren 1991 in Frankfurt/Oder. 2005 bis 2012 spielte sie bei p14, dem Jugendtheater der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin, wo sie u. a. auch mit Dimiter Gotscheff arbeitete. Nach dem Abitur begann sie ein Schauspielspielstudium an der Universität der Künste in Berlin, das sie 2016 beendete. Während des Studiums spielte sie mehrfach am bat Studiotheater in Berlin und am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg in der Inszenierung »Wassa Schelesnowa«. 2015 erhielt sie beim Treffen deutschsprachiger Schauspielstudierender einen Solopreis.

Seit der Spielzeit 2015/16 gehört sie zum Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses. Hier spielt sie u.a. in Karin Beiers Inszenierungen »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« und »Lärm. Blindes Sehen. Blinde sehen!«. Außerdem ist sie in »Häuptling Abendwind« (Regie: Christoph Marthaler) zu sehen.

2020 erhielt sie den Boy-Gobert-Preis der Körber-Stiftung.

Aktuelle Stücke

Das Ereignis

von Annie Ernaux
aus dem Französischen von Sonja Finck
Regie: Annalisa Engheben

Fr/14/10 00.00 RangFoyer Premiere, Deutschsprachige Erstaufführung

Die Freiheit einer Frau

nach dem Buch von Édouard Louis
aus dem Französischen von Hinrich Schmidt-Henkel
in einer Fassung von Falk Richter
Regie: Falk Richter

Sa/24/09 19.30 - 22.20 SchauSpielHaus
Mo/03/10 19.30 - 22.20 SchauSpielHaus

Revolution

von Viktor Martinowitsch
Deutsch von Thomas Weiler
Regie: Dušan David Pařízek

So/09/10 19.30 SchauSpielHaus

Zur Zeit keine Termine

Archiv